abbysh - FOOD: PRAXISTEST: DER 7 TAGE ENTGIFTUNGSPLAN - TAG 5 - Abbysh
3196
post-template-default,single,single-post,postid-3196,single-format-standard,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,overlapping_content,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-14.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

abbysh – FOOD: PRAXISTEST: DER 7 TAGE ENTGIFTUNGSPLAN – TAG 5

abbysh – FOOD: PRAXISTEST: DER 7 TAGE ENTGIFTUNGSPLAN – TAG 5

Tag 5. Endlich Rindfleisch, mit Tomaten. Eiweiß yes!!!!, da haben Markus und ich hab ich uns schon die ganze Woche drauf gefreut und ein tolles Abendessen mit Rindfleisch und Tomatensalat geplant. Aber Rindfleisch  den ganzen Tag? Vor allem zum Frühstück? Einer von uns Beiden hat das nicht runter bekommen, wer das war und ob sich das auf unser romantisches Abendessen ausgewirkt hat, lest ihr heute….

SOS SCHLANK OHNE SPORT- Das Turbo Stoffwechselprogramm aus den Tropen – TAG 5

TAG 5 Essensplan

1.  Rindfleisch & Tomaten

2. Direkt nach dem Aufstehen ein warmes Glas Wasser trinken.

3. Grundsätzlich immer mindestens 3 Liter stilles Wasser am Tag, keine Süssungsmittel etc. Kaffee ist erlaubt.

4. Erlaubt sind maximal 2x 280 Gramm mageres Rindfleisch (zb. Filetsteak; Vegetarier können Tofu nehmen). Das Fleisch wird  it je 6 frischen Tomaten kombiniert. Zusätzlich unbegrenzt die Wunder-Gemüsesuppe. Die Wasseraufnahme muß um mindestens 1 Liter erhöht werden, weil an dem Tag mehr Harnsäure produziert wird. Statt Tomaten gut auch Salat und wer kein Rindfleisch mag kann Fisch oder Hähnchen ( ohne Haut) essen.

Warum das funktionieren soll?

Der fünfte Tag führt dem Körper Eisen und Proteine zu, die er jetzt dringend brauch. Die Tomaten geben Vitamine.

Zubereitungsvorschlag für das Rindfleisch

Einen Eßlöffel Kokosöl in eine erhitzte Pfanne geben und das Fleisch darin anbraten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Man kann das Fleisch auch grillen oder kochen.

TOMATENSALAT MIT RINDERFILET

SOS SCHLANK OHNE SPORT- RESUME TAG 5

Jeden Tag ein Tagesresume schreiben

Ich merke das zeitlich total. Obwohl ich bis auf Donnerstag Mittags keine Termine hatte, weil ich Zeit zum kochen, schreiben und für mich brauchte (um die Ernährung in Ruhe sacken zu lassen und etwa runter zu kommen) ist die Zeit mir davongerannt. Vor allem heute. Hatte original um 7 ( Morgens) das erste Personal Training und dann ging das durch bis 17 Uhr. War um 17:30 Uhr zu Hause und da hat Markus schon auf der Matte gestanden und mit dem Essen gewartet.

Motivationsloch und dann?

Bock hatte ich danach auch nicht mehr zum schreiben, aber was muß das muß und ich habe nur noch zwei Blogberichte vor mir. Wo ich jetzt so dran sitze geht es besser als erwartet und das ist meist so. Wir schieben Sachen auf, weil wir keine Lust oder Zeit haben ( oder andere Ausreden, warum es nicht geht), aber wenn wir uns erstmal dran gesetzt haben dann läuft es einfach. Vor allem im Psychisch im Nachgang erfüllen uns Sachen vor denen es uns gegraut hat am meisten mit Stolz. Nicht ist besser als den inneren Schweinehund zu überwinden.

Rindfleisch zum Frühstück

Das mag für den Ein oder Anderen etwas befremdlich, wenn nich sogar eklig klingen. Bei mir ist das so: Ich essen was im Plan steht. Basta. Kopfsache, auch denn da Heuschrecken drin ständen würde ich sie runter würgen. Also kein Problem. Da ich noch Tofu zu Hause hatte, hab ich mir den zum Frühstück angebraten und mit 6 Tomaten gegessen. Abends hatten Markus und ich uns zum romantischen Dinner mit Biologisch wertvollem Premiumrindfleisch verabredet und nicht zu vergessen Tomatensalat. Zur Krönung dazu Zitronenwasser, bis jetzt hatte ich nur stilles Wasser ohne irgendwas und ich dachte Markus auch.

Markus der Verräter Part 1.

Vormittags kam dann die erste Hiobsbotschaft des Tages ( es sollte nicht die letzte sein) Markus schickt mir ein Bild seines Frühstücks und da waren Tomaten und eine Banane drauf. Wir hatten abgesprochen, dass wir uns exakt an den Plan halten, weil sonst hätten wir ja auch Low Carb oder keine Zucker essen können.

Markus meinte er bekommt kein Rindfleisch am Morgen runter ( als Mann? dachte denen liegt Fleisch essen in den Genen). Was sollte ich dazu sagen. Ist nicht mein Leben und er muss wissen was er tut. Aber wenn bei Bonnie und Clyde, Clyde auf einmal nicht mehr mitgemacht hätte??? Das geht gar nicht und ist eine Prinzipiensache. Die fünf Tage Entgiftungskur haben meinen sonst öfter mal recht hohen Cortisolspiegel gesenkt und ich bin deutlich ruhiger als normal, deshalb bin ich auch nicht ausgerastet nach dem Bananenbild. Ich will ja auch nicht so´n spastisches Pienzchen sein, das das Haar in der Suppe sucht, aber so ein Plan hat aus bestimmten Gründen so eine Reihenfolge und eine der Grundregeln ist: Halte dich daran. Man merkt deutlich: Markus hat das Buch nicht gelesen und den Essensplan, den ich ihm täglich schicke wohl auch nicht.

Tag 2 mit der Wunder Gemüse-Suppe

Wollte mir eigentlich Mittags welche kochen, aber weder im Rewe noch im Penny gab es Grünkohl oder Spinat. Da ich keine Zeit hatte noch weit zu suchen, bin ich Mittags nochmal bei Tomaten und Tofu geblieben.

Das allgemeine Wohlbefinden

Mittags war ich etwas müde. Donnerstags gehe ich Nachmittags zur Zeit immer zum EMS Training und Freitag schlägt das körperlich ein. Bin da meist nicht ganz fit, was sich Samstag spätestens wieder legt. Sonst alles gut, das Eiweiß am Morgen hat mir richtig Energie gegeben und Vormittags hätte ich  Bäume ausreißen können. Hab dann Nachmittags vor dem Sport einen Espresso trinken ( Kaffee ist ja erlaubt). Der Plan war eigentlich grüner Tee, nur den gab es im Studio nicht. Espresso hat voll eingeschlagen und das Training lief Bombe.

Ich und Low Carb

Ansonsten vermisse ich langsam richtig meine geliebten Kohlehydrate. Bin überhaupt kein Low Carb Fan, empfehle das meinen Kunden auch nicht, weil Vollkornprodukte (richtiges Vollkorn und vor allem Roggen) langsam verdaut wird, lange satt hält und wertvolle Vitamine liefert. Das Weißmehl und Zucker nur leere Kalorien enthalten und wirklich nichts gutes dran ist ist klar. Aber ab und an sollte man sich auch etwas Süßes gönnen, oder wie wir es neuerdings heißt ein Cheatmeal ( ein „ungesundes“ Essen), bzw. eine Cheatday einlegen. Wenn 80-90% der Ernährung stimmen ist das für Menschen die keinen Leistungssport in Ordnung. Kompletten Verzicht finde ich nicht gut, das führt meiner Meinung nach zu nichts und ist nur in Ausnahmefällen angesagt.

Dadurch, dass ich so viel Sport mache benötige ich eh Kohlehydrate und zwar mehr als in Gemüse und Obst enthalten sind. Mit 560 Gramm Ringfleisch und 12 Tomaten kommt man vielleicht auf 800-1000 Kalorien
(kommt drauf an wie fett das Fleisch ist). Selbst wenn man 3 Liter von der Gemüsesuppe essen würde, was nicht geht, weil die einem irgendwann zum Hals raushängt, bleibt man bei 1200-1500 Kalorien stehen. Das ist zu wenig für mich, weil mein Grundbedarf ungefähr bei 2600 Kalorien pro Tag liegt. So in Tag 5 merke ich langsam deutlich: Mir fehlt was. Substanz. Kohlehydrate und auch Fett. Normal esse ich fast jeden Tag Nüsse, Avocados, fetten Fisch, Vollfettvarianten ( Fett ist gesund und hält lange satt, das es dick macht stimmt nicht und ich werde in einem der nächsten Bericht drauf eingehen) von Käse, Joghurt, Eier und Mandel-, Hafer-, oder Haselnussmilch. Auch öfter Hülsenfrüchte, Vollkornbrot (weißes mag ich nicht so gerne, aber ab und an ein leckeres Baguette oder Croissant geht schon). Bin echt gespannt, wie meine Muskelmasse das aushält.

Markus der Verräter Part 2.

Markus Frühstück war ja nichts heute. Nach dem Sport bin ich noch kurz in den Hit, weil ich Mittags weder Grünkohl noch Spinat bekommen habe. Und da gabs auch nichts, hab Mangold als Alternative genommen und Markus angerufen, um zu Fragen wo er seinen Grünkohl her hatte. Meint er vom Rewe ( aber da gabs ja keinen). Es kam raus, dass er Weißkohl genommen hat, ok im Vergleich zu der Banane heute war das nicht schlimm.

Er meinte dann: „Was machst du im Hit?, du kaufst doch garantiert Süßigkeiten!“ ( das mache ich meist, nein immer Freitags, der kennt mich) Ich: “ Habe doch gerade gesagt ich suche Grünkohl!“ Er: “ Du lügst“ Ich: “ Markus nur, weil du heute Morgen geloost hast, heißt das nicht das ich nachziehe. Ich halte ich an unsre Vereinbarungen und den Gefalle werde ich dir nicht tun“ ( mein Adrenalinspiegel schnellte langsam in die Luft, irgendwann reicht´s). Hab dann einfach bis gleich gesagt und aufgelegt, worauf eine Whats app kam: Ich soll den Einkaufszettel mitbringen, damit er sie was ich gekauft habe. Hahahahaha.

Das Essen verlief etwas unentspannt, also kein romantisches Dinner. Wollte versuchen die Vorfälle einfach abzuhaken und mich zu freuen das ich nicht den Plan einhalte ( was interessiert mich Markus, das hat halt Gründe wie 173 cm zu 93 Kilo kommen. Hihi)

Nur Markus der Arsch wollte mir dann einreden ich hätte im Auto heimlich Süßes gegessen und so ging das noch etwas hin und her. Hab natürlich das gesagt was Frauen bei sowas immer sagen: “ Du den romantischen Abend kannst Du mit dir selbst verbringen oder mit dem Hund, von mir kannst du nichts mehr erwarten. Meinte er: “ Das war es mir wert.“ Hahahah, wenn ich den Typen nicht schon 20 Jahre am Bein hätte und wirklich mag hätte ich ihn in dem Moment direkt aus der Wohnung geschmissen, aber wozu? Ok für dem Satz benötigt man ein paar Hintergrundinfos:

Markus und ich in Kurzfassung

Wir waren ja 12 Jahre zusammen 10, davon verheiratet, danach 6 getrennt, aber immer in Kontakt geblieben, weil wir irgendwas wie eine tiefere Verbindung haben. Nachdem ich mich letztes Jahr von meinem Exfreund getrennt hatte, ausgezogen bin und Markus auch Single war und wir nur noch zusammen gehangen haben, sind wir wieder zusammen gekommen. Irgendwie kam keine Beziehung mehr, an die Qualität unserer heran, bei weitem nicht. Ich finds total cool, Markus ist einfach meine bessere Hälfte und wir bleiben immer verbunden. Ob das als Paar sein wird? Wer weiß. Da liegen ja noch 40 Jahre oder mehr vor uns. Trotzdem bin ich hart geblieben, er wollte es ja so…

Rindfleisch mmmmmm Yummi!

Das Rindfleisch war einfach himmlisch heute, wenigstens das hat Markus richtig gut gemacht heute ( man kann ja nicht nur schimpfen). Da kann der Tofu einfach nicht mithalten. Mein Sportlerkörper hat sich auch echt nach Eiweiß gesteht, konnte förmlich spüren, wie er es aufgesaugt hat. Nach dem Steak hatte ich immer noch Hunger, Markus auch. Ich hab Gemüsesuppe gegessen er Apfel. Suppe wollte er nicht. Ist glaube ich an dem Tag auch schon egal gewesen. Haken dran. Weiter geht´s…

Zwei Tage noch

Der Countdown läuft. Heute gab es Fleisch und Gemüse. Bericht folgt morgen ich muss dringend ins Bett. Vormittags ist Sport angesagt und Mittags machen wir ein megageiles Shooting für meinen Blog, auf das ich mich sehr freue.

Viele Spaß beim feiern heute!

Daniela

AUTORIN: DANIELA KAREEN WENZEL

Daniela Wenzel
daniela.wenzel@abbysh.com
No Comments

Post A Comment

Ich akzeptiere