ernährungstagebuch

DU BIST WAS DU ISST!- ABER WAS ESSE ICH ÜBERHAUPT?

Du möchtest Deine Ernährung verbessern, Dein Essverhalten optimieren, abnehmen oder Dir einfach einen Überblick darüber verschaffen, wie Du Deinen Körper und Deine Seele fütterst? Das Führen eines 7-Tage Ernährungstagebuchs schafft ein erstes Bewusstsein für das eigene, aktuelle Ernährungsverhalten. Du brauchst den aktuellen IST-Zustand Deiner Ernährung, sonst wird sich NICHTS ändern. Das Ernährungstagebuch dient der Selbstreflektion. Was esse/trinke ich, wann und warum? Erst wenn man sich dieses Bewusstsein geschaffen hat, kann man in einem nächsten Schritt eine Ernährungsumstellung in Angriff nehmen.

DAS ABBYSH  7-TAGE-ERNÄHRUNGSTAGEBUCH als Download:

PDF-Dokument
Word-Dokument

3 GRÜNDE ZUM FÜHREN EINES ERNÄHRUNGSTAGEBUCHS

GRUND 1: DU LERNST DEINE NAHRUNGSMITTEL BESSER KENNEN!

Nein, du musst keine innige Beziehung zu deinem Essen aufbauen. Du lernst einfach die Inhaltsstoffe und Zusammensetzung der Lebensmittel besser kennenlernt. Über ein Ernährungstagebuch kannst du schnell sehen, wo sich die „versteckten Fette“ denn wirklich verstecken und wo und wie viel Zucker teilweise in Lebensmitteln enthalten ist. Ähnlich ist es mit den Ballaststoffen. Plötzlich sieht man erst, dass man vielleicht viel zu wenig Ballaststoffe zuführt. Und unterm Strich erkennt man, dass die Ernährung, die man vielleicht vorher selbst noch als „gesund“ bezeichnet hätte, gar nicht mal so gesund ist, wie gedacht.

GRUND 2: DU LERNST PORTIONSGRÖSSEN BESSER EINZUSCHÄTZEN!

Man merkt plötzlich, wie viel Kalorien in einer kleinen Portion stecken kann, wenn man die falschen Nahrungsmittel wählt.Man erkennt auch schnell, wo die Schwächen der eigenen Ernährung liegen und warum man vielleicht, trotz grosser Bemühungen gar nicht mehr abnimmt. Du lernst die Portionsgrössen kennen und musst KEINE Kalorien mehr zählen!

GRUND 3: DU BAUST DEINEN STOFFWECHSEL GEZIELT AUF!

Wenn du lange Zeit auf Diät warst, kann es passieren, dass sich der Stoffwechsel verlangsamt hat. Wenn du dann wieder normal isst nimmst Du zu uns bist am Ende dicker als vorher. Der Klassische JoJo- Effekt. Durch ein Ernährungstagebuch hast Du die Möglichkeit in langsamen, gut geplanten und überwachten Schritten die Kalorienanzahl wieder nach oben zu steigern, ohne einen Jojo-Effekt zu riskieren. Ein Diättagebuch kann also dabei helfen, seine langfristigen Ziele zu erreichen. Egal ob Du abnehmen, oder deinen Körper besser definieren willst.

Das ist erst der Anfang. Wenn Du mehr darüber lernen willst, wie Du langfristig schlank bleibst und deine Ernährung einfach optimierst- inklusive auf Dich zugeschnittenen Ernährungsplänen, Rezepten, Motivationshilfen ,Trainingsempfehlungen und weiteren Techniken, die Du hier auf der Seite nicht findest. Schreibe eine Mail an info@abbysh.com, oder melde dich per whats app oder Telefon 0151-23560719

5 Tipps zum Führen eines Ernährungstagebuchs2

Bei weiteren Fragen Sende uns einfach eine E-Mail